Umfrage zum Weiterbildungsbedarf von Start-ups

Welches Weiterbildungsangebot nutzt Berliner Start-ups? Die Herausforderungen bei der Gründung und der Entwicklung eines Start-ups sind vielfältig und verändern sich mit dem Wachstum des Unternehmens. Selten gibt es für jede Herausforderung den passenden Spezialisten im Team. Was also tun? Weiter wie bisher? Externe Hilfe holen? Rekrutieren? Sich mit einer Weiterbildung selbst fit machen?

Mittelstands-Tour „In 10 Schritten digital“

Am 31. Mai macht die Mittelstands-Tour „In 10 Schritten digital – Von der Theo­rie in die Praxis“ halt in der Hauptstadt. Die IHK Berlin und der Bitkom begrü­ßen an diesem Tag im Ludwig Erhard Haus alle interessierten Mittelständler und Start-ups, um mit ihnen gemeinsam den Weg der digitalen Transformation im Unterneh­men zu beschreiten und sie mit kon­kreten Tipps zu unterstützen.

Senatorin Breitenbach warb für soziale Gerechtigkeit

IHK-Präsidentin Dr. Beatrice Kramm beschrieb den schulischen, universitären und beruflichen Werdegang der heutigen Senatorin, und bemerkte, dass sie mit „Entschlossenheit und Tatendrang“ auch in ihr neues Amt gestartet sei: Gleich zu Anfang hatte die neue Senatorin eine „Notsituation zur Gefahrenabwehr“ ausgerufen. Dies ermöglichte, dass fertige Containersiedlungen und Plattenbauten auch ohne Ausschreibung von Übergangs-Betreibern übernommen werden und endlich die 2.800 Flüchtlinge aus den Turnhallen dort einziehen konnten.

ArbeitnehmerüberlassungsG: Neue Regeln für die Leiharbeit

Am 01. April 2017 treten wichtige Änderungen zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft. Im Vordergrund stehen neue Pflichten der Verleiher und Entleiher sowie neue Rechte für Leiharbeitnehmer.

Qualifikation für Quereinsteiger

Unter dem Motto „Thema des Monats“ stellt die IHK Berlin monatlich ein aktuelles Thema vor. Dazu gibt es hier und im Service Center im Ludwig Erhard Haus Veranstaltungshinweise, Merkblätter, Umfrageergebnisse, Checklisten und Ansprechpartner inner- und außerhalb der IHK Berlin.

Lohnabrechnung Grundkurs

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung ist ständigen Aktualisierungen unterzogen. Daher sind die Berücksichtigung der jeweiligen Gesetzeslage, die aktuelle Rechtsprechung sowie zahlreiche Entscheidungen der Finanzverwaltung notwendig.

Netzwerk Wissensmanagement Unternehmensnachfolge im Handwerk

Netzwerk „Wissensmanagement Unternehmensnachfolge“ Wir laden zu einem Netzwerkabend zum Thema Unternehmensnachfolge ein.
Gudrun Laufer (Beauftragte für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Berlin, und Wirtschaftsprüfer Steuerberater Peter Zierbock von der ttp AG Steuerberatungsgesellschaft).

Erklärfilm Handwerkskammer

Die Handwerkskammer Berlin ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung. Der derzeitige Mitgliederbestand beträgt rund 30.000 Betriebe des Handwerks (zulassungspflichtige und zulassungsfreie Handwerke) und des handwerksähnlichen Gewerbes.

Leitfaden „Mitarbeiter gesucht! Praxistipps zur Gewinnung akademischer Fachkräfte“

Berlin ist ein exzellenter und vielfältiger Wissenschaftsstandort und Magnet für hoch qualifizierte Fachkräfte aus Deutschland und der ganzen Welt. Für viele KMU ist es dennoch eine große Herausforderung, ganz praktisch individuelle Wege der Personalbeschaffung zu finden, die es ermöglichen, sich von der starken Konkurrenz großer und bekannter Unternehmen abzuheben.

Berliner Unternehmen engagieren sich sozial: 11. Gute-Tat-Marktplatz

Viele Berliner Unternehmen engagieren sich bei sozialen Projekten in der Hauptstadt. Um diese Aktivitäten weiter zu fördern, findet heute der mittlerweile 11. Gute-Tat-Marktplatz im Ludwig Erhard Haus statt.