Feierlichkeiten

Liebe Leser und Leserinnen dieses Blogs,

in unseren heutigen Ausgabe soll es ein Mal nicht um unsere Arbeit als Profis oder den Zusammenschluss – und auch Zusammenhalt!-  der Innung gehen. Dieser Beitrag widmet sich den Zeiten, in denen man den Arbeitsalltag hinter sich lässt, das Leben genießt und den Kopf frei bekommt, damit frischer Wind durch die grauen Zellen wehen kann oder einen die Muße küsst. Die heutigen Zeilen widmen sich der Freizeit – und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: wir sprechen übers Feiern. Übers Feten. Übers Party-machen.

Viele von uns sind so in Arbeit vertieft, dass sie schon gar nicht mehr wissen, was ein Fest eigentlich ist. Ihnen sei an dieser Stelle weiter geholfen:

„Ein Fest (altgriechisch ἑορτή) ist ein besonderer Tag, ein gesellschaftliches oder religiöses Ritual oder ein Ereignis, zu dem sich Menschen an einem Ort zu einem besonderen Zeitpunkt treffen und gesellig sind. Der ursprüngliche Sinn des griechischen Ausdrucks besitzt einen religiösen Charakter und wird mit „Liebeserweis an die Gottheit“ beschrieben.[1] „

und weiter geht es bei Wikipedia ungefähr so… „Feste wirken – soziologisch gewendet – gemeinschaftsstiftend und gemeinschaftserhaltend. Bestimmte Rituale (z. B. das Festmahl) festigen den Zusammenhalt.“

Und so wollen wir Sie dazu auffordern, ganz ohne schlechtes Gewissen die folgenden Feiertage zu nutzen, um Freunde, alte Bekannte oder die Familie zu treffen – denn wie sagt ein Sprichwort?

Deine Arbeit wird nicht für dich da sein, wenn es dir einmal schlecht geht.

(Für all jene unter Ihnen, die im Kalender gar nicht mehr zwischen Arbeitstag, Wochenende und Feiertag unterscheiden, hier noch eine kleine Merkhilfe:

Kalender Feiertage Berlin Mai

– nutzen Sie diese unbedingt aus – Sie wissen ja, das wir Berliner nicht gerade mit freien Tagen gesegnet sind, was man hier auch sehr schnell sieht:

Feiertage Berlin 2013

Trommeln Sie also Ihre Lieben zusammen und planen Sie was Schönes: ein Grillfest im Freien, eine Bootspartie, vielleicht kann man ja auch mal wieder ein Zelt aufbauen – und dann lassen Sie die Arbeit für ein paar Stunden mal Arbeit sein, essen Sie gemeinsam, trinken Sie gemeinsam, lachen Sie gemeinsam – Sie werden sehen, dass Sie gestärkt aus solch einer Frei-Zeit herausgehen und wieder Kraft für den anstrengenden Arbeitsalltag haben. Ganz nebenbei entwickeln sich auf Festen auch ganz spannende Themen und wer weiß: vielleicht ist der Schwager vom Freund vom Cousin ja demnächst Ihr neuer Auftraggeber, die Freundin von der Großtante hilft vielleicht bei der nächsten Steuererklärung oder der alte Schulfreund empfiehlt einen neuen Lehrling, der Ihnen unter die Arme greift und Sie als Ausbilder ganz stolz macht!

Wer das mit dem Netzwerken nicht dem Zufall überlassen will, der zücke JETZT sein Notizbuch und  merke sich Folgendes vor:

Am 10. August 2013 feiert die Raumausstatter- und Sattlerinnung Berlin ihr Sommerfest. Wir sind zu Gast bei der Glaserinnung und werden dort gemeinsam mit unseren Kollegen der Bildhauer und Steinmetze, sowie der Textilreiniger schmausen, sausen, feiern – und ganz sicher auch Party machen!

Nun aber wünschen wir Ihnen für die kommende Woche ganz wunderbares Wetter und den Mut, mal los zu lassen!

Hoch die Tassen, liebe Kollegen

Advertisements

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: