Auf den letzten Drücker… ein paar Steuerspar-Tipps vom Profi

Steuerformular

Die Zeit zwischen den Jahren ist meist auch die Zeit, in denen Handwerker und Unternehmer sich besinnen – man lässt das Jahr gedanklich Revue passieren, erinnert sich an den einen oder anderen Kunden, schaut die Auftragsbücher noch einmal durch und freut sich über ein erfolgreiches Jahr. – Und irgendwann schleicht sich die kleine Befürchtung hinein, dass vom Gewinn entsprechend viel ans Finanzamt abgeführt werden muss. Dass Steuern ihre Berechtigung haben, ist natürlich unbestritten – aber wenn man JETZT noch ein paar Vorkehrungen trifft, spart man Abgaben und tut sich und dem Unternehmen noch etwas Gutes. Dazu einige Beispiele, zusammengetragen von Michael Arndt von der Wirtschaftskanzlei Arndt – gern beantwortet er Ihre Fragen auch auf Facebook.Michael Arndt

1. Erhöhen Sie Ihre betriebliche Ausgaben

Jetzt nach Weihnachten purzeln in den meisten Geschäften die Preise nochmals ordentlich nach unten – vielleicht wäre ja mal ein neuer Kopierer fällig? (Achtung! Nur Anschaffungen bis 400€ werden sofort als Kosten wirksam. Alles darüber hinaus muss über 3 Jahre hinweg abgeschrieben werden.) Jede betriebliche Ausgabe wird Ihrem zu versteuernden Gewinn abgezogen – die Steuerlast also gesenkt.

2. Wer nach vereinbarten Entgelten abrechnet, kann seine Geschäftspartner bitten, noch fällige Rechnungen noch in diesem Jahr zu versenden. Auch damit sind die betrieblichen Ausgaben höher und der Gewinn geringer- selbst dann, wenn Sie die Rechnung erst im Januar begleichen.

3. Eine echte Alternative für alle Unternehmer  ist es, eine Basisrente bis zu  20.000 € Jahresbeitrag steuerlich geltend zu machen. 2012 sind es 74 % dieser Beiträge, die steuerlich so behandelt werden, als wären sie nicht Teil Ihres steuerpflichtigen Einkommens. – So haben Sie weniger zu versteuern und gleichzeitig investieren Sie in Ihre Altersvorsorge! Nutzen Sie diese ruhigen Tage also und schauen Sie, wie viel Sie bisher monatlich eingezahlt haben. Die Differenz zu 20.000€ können Sie nun noch einmalig einzahlen.

4. Vielleicht nutzen Sie die Zeit zwischen den Jahren auch dazu, Ihr Archiv oder Ihre Werkstatt aufzuräumen- Im Rahmen der kurzfristigen Beschäftigung können Sie natürlich dafür Hilfe einstellen und die Ausgaben dafür steuerlich geltend machen, solange Sie diese Beschäftigten noch bis zum 31. Dezember 2012 entlohnen – das dürfen auch Ehepartner, Kinder und andere Verwandte sein!

5. Ihr KFZ-Versicherung ist teurer geworden?  – ein Vergleich mit anderen Anbietern lohnt sich! Erhöhen sich Versicherungsbeiträge haben Sie noch bis zum 31. 12. 2012 ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Vielleicht investieren Sie ja einen Teil der so entstandenen Ersparnis für ein rauschendes  Silvesterfest?!  Lassen Sie es ordentlich krachen und rutschen Sie gut in ein tolles Jahr 2013!

Champagne

Damit verabschieden wir uns für dieses Jahr und bedanken uns für spannende Anregungen, interessante Diskussionen und Rat und Tat von und für unsere Mitglieder.

Advertisements

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: