Jungmeistertagung 2012 in Hannover – Teil 1

Heute startete die fünfte Jungmeistertagung.  Diese Mal waren, nein sind! -denn immerhin startet morgen ein toller Tag mit vielen Workshops- wir tagen also in Hannover.

Berlin Hauptbahnhof - Das Handwerk

Schon auf der Anreise kommt man in Stimmung: Berlin Hauptbahnhof – Das Handwerk

In Hannover angekommen geht's handwerklich weiter

In Hannover angekommen geht’s handwerklich weiter

 

Hier geht's zu den jungen, wilden...Jungmeistern

Hier geht’s zu den jungen, wilden…Jungmeistern

 

 

Vielleicht kennen Sie folgenden Witz: Was macht man mit einem freien Tag in Hannover? Man fährt nach Berlin! Tatsächlich hat die Stadt mehr zu bieten, als ihr Ruf erahnen lässt: neben Sealife Center und Zentrum hat es den wunderbaren Werkshof, der an diesem Wochenende Austragungsstätte unserer Tagung sein soll. 

 

Mehr als 70 Jungmeister haben sich bereits hier versammelt, um fachfernen  und -nahen Vorträgen zu lauschen, Netzwerke und Kooperationen zu bilden, den Kontakt zu Herstellern zu intensivieren und sich auch sonst auszutauschen.

Das Organisations-Team hat Hersteller und Referenten heute schon ganz wunderbar eingeschworen – besonders schön ist die Fortführung der bisher kurzen Tradition, die Teilnehmer auf der jeweiligen Landesflagge unterschreiben zu lassen und damit ein Zeugnis über die Bereitschaft unserer Jungmeister zu haben, sich miteinander weiter zu bilden.

Flaggen im Werkshof - Jungmeistertagung 2012

Landesflaggen im Werkshof – Jungmeistertagung 2012
– und wann kommen wir zu Ihnen?

Nach einer Ansprache des Vorsitzenden Herr Berndt und die Begrüßung der Anwesenden standen zwei Vorträge auf dem Plan, die durch kurze Vorstellungsrunden unserer Sponsoren ergänzt wurden. 

Schon an dieser Stelle herzlichen Dank an unsere Sponsoren!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Maren Häusler von der Messe Hannover hat schon jetzt die Werbetrommel für die nächste Domotex geworben und neben Zahlen und Fakten auch ganz eindrückliche Bilder als Appetithäppchen präsentiert.

CWS Boco hat sich für eine Berufsbekleidung ausgesprochen, die im Sinne der Unternehmenskommunikationsstrategie eingesetzt wird und hofft in Zukunft auch bei den Raumausstattern eine Tradition wiedderbeleben zu können, wie man sie von den Zimmerleuten gewohnt ist, die ihre Tracht mit großem Stolz tragen. Dafür, so sagt er, ist es wichtig, dass die Corporate Identity eben auch auf die Arbeitskleidung erweitert wird-und man sich gern mit dem Unternehemen identifiziert.

Der erste Fachvortrag wurde von Katharina Fischer gehalten, die bereits bei der Jahrestagung der Sattler und dem deutschen Raumausstattertag unterhaltsam über das Marketing in sämtlichen Online-Plattformen referierte.  Mit vielen Beispielen forderte sie die Unternehmer auf, ansprechende Websites anzubieten und interessante Plattformen zur Kommunikation mit Kunden und Herstellern zu neuen, damit unter anderem auch die Bewertungen auf den einschlägigen Plattformen immer positiv ausfällt. 

Klaus Dieter Scholz, der zweite Referrent an diesem Nachmittag, hat über die zu wählende Rhetorik in schwierigen Situationen mit Kunden gesprochen. Sehr eindringlich hat er die „4-Ohren-Theorie“ von Schulz von Thun erläutert (In diesem Blog nochmals schön erklärt) und die Anwesenden dafür sensibilisiert, dass eine gemachte Aussage beim Adressanten sehr anders ankommen kann als sie vom Sender ursprünglich gemeint war. Er plädiert dafür, negative Worte wie „Problem“, „schwierig“ oder unglückliche Wendungen wie die Benutzung des Konjunktivs oder des schwammigen „man“ zu vermeiden, um beim Zuhörer keine negativen Gedanken aufkommen zu lassen.

Ist dieses Glas halbvoll - oder halbleer? Denken Sie positiv und Sie machen positive Erfahrungen in der Kommunikation.

Sind diese Gläser halbvoll – oder halbleer? Denken Sie positiv und Sie machen positive Erfahrungen in der Kommunikation. (wir geben es zu: beim Bild gibt es keinen Deutungsspielraum 😉 )

Im Anschluss wurde zum geselligen BBQ eingeladen und alle Anwesenden freuen sich auf die anstehenden gemeinsamen Stunden. 

Und wo waren Sie?

Seien Sie beim nächsten Mal dabei!

Seien Sie beim nächsten Mal dabei!

Wir hoffen, sehr bald auch von den Workshops zu berichten, die morgen hier anstehen.

 

Advertisements
Comments
3 Responses to “Jungmeistertagung 2012 in Hannover – Teil 1”
  1. zvr blog sagt:

    Reblogged this on ZVR BLOG and commented:
    Der zweite Teil des Wochenendes folgt auf unserem Blog.

  2. Jens Lehmann sagt:

    Es war wirklich eine gelungene Veranstaltung und man konnte einmal mehr feststellen, dass die Jungmeistertagung ein Pflichttermin für engagierte Raumausstatter ist. Mit ansteckendem Optimismus begegnen die Teilnehmer den Herausforderungen der Branche und des Berufsalltags. Ohne Scheu sprechen sie Probleme oder Defizite an und zeigen sich aufgeschlossen gegenüber Neuem oder Unbekanntem. Bei diesem „Nachwuchs“ muss man sich um die Zukunft des Berufsstandes keine Sorgen machen.

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] all den wunderbaren Schulungen und Tagungen in der letzten Zeit sind wir natürlich auch- und vor allem!- für unsere Kunden da und beraten, […]



Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: