Ihre Innung – sind Sie schon drin?

Wikipedia erklärt sehr schön, dass die Innung  die fachliche Organisationsform des Handwerks auf lokaler bzw. regionaler Ebene ist und sich in ihr selbstständige Handwerker des gleichen oder ähnlicher Handwerke zusammen schließen, um ihre gemeinsamen Interessen zu fördern.

Innung Berlin Raumausstatter und Sattler

Die Mitgliedschaft ist freiwillig, also weshalb entschließen sich Raumausstatter und Sattler dazu, der Innung beizutreten?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

– Hier können sie in den Austausch mit Kollegen treten – und dabei nicht nur Erfahrungen und Informationen austauschen, sondern auch Mitarbeiter, was Ihnen allen die Möglichkeit eröffnet, auch größere Projekte anzunehmen, die Sie mit Ihrem Kernteam vielleicht sonst nicht bewältigen könnten.

– Die Innung hat die besten Verbindungen zur Industrie und Wirtschaft und so gibt es für die Mitglieder nicht selten geldwerte Vorteile, wenn es beispielsweise um die Finanzierung von Firmenwagen oder den Energielieferanten geht.

– Da die Innung auf vielen Messen vertreten ist, bekommen ihre Mitglieder auch da einige Vorteile: bei der kommenden Bautec können Sie so auch Ihr Unternehmen präsentieren.

– Generell ist die Innung eine tolle Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen:

  • die kostenlose Handwerkersuche auf www.innung.org wird von vielen Endkunden benutzt, die Wert auf qualitativ hochwertige Arbeit und angemessenen Service legen – beides wird mit dem Innungssiegel garantiert!
  • Die Unternehmer bekommen die Möglichkeit, sich auf den Seiten der Innung zu präsentieren (z.B. Fa. Strehlow, Fa. Liedtke, Fa. Geisler, neben diesem Blog ist auch das Blog des ZVR sehr lesenswert)
  • auch die neuen Medien wollen wir nutzen, damit Sie sich noch besser mit Kollegen, Herstellern und Kunden austauschen können und so gibt es seit Neuestem auch eine Facebook-Seite, auf der Sie jederzeit Ihr fachliches Know-How unter Beweis stellen können

– daneben organisiert die Innung viele informative Events, berät ihre Mitglieder bei rechtlichen Fragen, betreut die Öffentlichkeitsarbeit, sodass unser Beruf im Alltag wieder etwas in den Vordergrund geschoben wird und engagiert sich politisch – immerhin ist es der Innung in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gelungen, die Tachographenpflicht bei Transportern im Innenstadtbereich abzuwenden.

Die Innung ist also in jedem Fall ein kompetenter Ansprechpartner, der Ihre Interessen vertritt – weshalb also sollte man hier nicht Mitglied sein?!

Mit einem Klick geht’s zum Aufnahmeantrag. Einfach ausfüllen und an die Kreishandwerkerschaft Potsdam, Hegelallee 15, 14467 Potsdam schicken.

Advertisements
Comments
3 Responses to “Ihre Innung – sind Sie schon drin?”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Steffel-Trendshow 2012 dabei zu sein und an unserem Innungsstand viele Fragen rund um das Thema “Brauche ich eine Innung? Was macht die eigentlich? Ist das was für mich?” zu beantworten. Neben den Obermeistern aus Berlin und Brandenburg, Silke Schön und Sandra […]

  2. […] Silke Schön ist immer in Action. Egal, ob die Jungmeistertagung organisiert werden muss, sie für die Innung beste Konditionen bei Herstellern und Zulieferern aushandelt oder sich um die Weiterbildung der Raumausstatter kümmert – die junge Frau ist […]

  3. […] Ihres Berufsalltags stehen wir Ihnen als Innung jederzeit zur Verfügung – Hier bekommen Sie Tipps zur juristischen Fragen, können mit Kollegen in Austausch treten und haben immer wieder die […]



Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: