Boys’Day 2011 – Jungen-Zukunftstag

Frau Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hatte zum ersten bundesweiten „Boys‘ Day“ Jungen-Zukunftstag wie folgt aufgerufen:

„Am 14. April 2011 ist Boys‘ Day – Jungen-Zukunftstag!

Schüler ab Klasse 5 haben an diesem Tag die Gelegenheit, ein vielfältiges Spektrum an Zukunftsoptionen zu erproben. Dabei lernen Jungen Berufe im Sozial- und Dienstleistungsbereich kennen, in denen bisher nur wenige Männer arbeiten. Einrichtungen, Organisationen, Unternehmen, Schulen und Hochschulen laden zu Schnupperpraktika ein. Der Boys’ Day ist ein wichtiges Element einer neuen Jungenpolitik, welche die spezifischen Bedürfnisse von Jungen berücksichtigt und ihnen hilft, ihre Talente zu entfalten. Machen Sie mit! Gemeinsam mit den Partnern des Bündnisses für den Boys‘ Day empfehle ich Ihnen: Machen Sie mit und beteiligen Sie sich am ersten bundesweiten Aktionstag.“

Da haben wir gedacht, dass wir unser Dienstleistungshandwerk „Raumausstatter/in“ gerne vorstellen möchten – zumal schon seit langer Zeit in Berlin die Quote der männlichen Bewerber und Azubis regelmässig unter 20 % liegt.

Also haben wir uns unter www.boys-day.de angemeldet:

„Nähen macht Spass – Warum sagen viele Leute, dass Stoffe und Näharbeiten Frauensache sein sollen? Überzeugt Euch selbst, dass schöne Stoffe und Nähen auch echte Männersachen sind und nichts mit „Weichei“ oder „Warmduscher“ zu tun haben.“

Für die Jungen haben wir fünf Plätze zur Verfügung gestellt, zuletzt wurden es sechs Teilnehmer unseres Workshops an diesem Tag, von 09:00 bis 15:00 Uhr, alle zwischen 11 und 14 Jahre alt.

Am Anfang stand eine Betriebsbesichtigung, wobei jeder einzelne mögliche Ausbildungsberuf in unserer Branche erklärt wurde.

Im Anschluss daran durften sich die Jungen Stoffe aussuchen, die sie selbst für Kissenhüllen zuschneiden mussten und die dann durch unsere Mitarbeiterin dreiseitig mit der Nähmaschine zugenäht wurden. Das Füllen mit Diolenwatte und das manuelle Zunähen mit einer Rundnadel war dann aber wieder Sache der Jungen. Die fertigen Kissen, und als Zugabe die benutzte Rundnadel, haben die Boys dann mit nach Hause nehmen können.

Die Jungen waren sehr interessiert und voll dabei, die Mitarbeiter freuten sich über das Engagement der Jungen – allen hat der Tag Spass gemacht.

Besonders gefreut hat es uns, als wir ca. vierzehn Tage später eine Mail bekamen, in der uns von den Lehrern einer Schule berichtet wurde, dass zwei der Teilnehmer einen begeisterten Vortrag über Raumausstatter/innen gehalten haben und ihre Kissen mit den Rundnadeln dazu stolz den anderen vorgeführt haben.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nachdem uns die Lehrer auch noch mitteilten, dass sie glücklich wären, wenn wir  nächstes Mal wieder dabei wären am Boys‘ Day 2012, haben wir uns noch einmal gefreut. Die aktive Teilnahme am Boys‘ Day ist gewinnbringend für Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Chefs. Deswegen rufe ich hiermit bundesweit auf, in grosser Betriebszahl beim nächsten Mal mitzumachen – schliesslich wird damit der Berufsstand in Zeiten sinkender Schulabgängerzahlen vermehrt publik gemacht und die Chancen auf Berufsnachwuchs verstärken sich.

Der nächste bundesweite Boys‘ Day findet am Donnerstag, den 26.04.2012 statt.

Mit freundlichen Grüßen

www.geisler-raumausstatter.de

Advertisements

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: