Aufgepasst bei Sonnenschutz !

Aufgepasst bei Sonnenschutz

Immer wieder kommt es zu ungeklärten Glasbrüchen nach einer Plisseemontage. Die Endverbraucher machen in den meisten Fällen den Monteur der Plissees dafür verantwortlich. Eine 30 Jahre alte Scheibe kann auch jetzt noch kaputtgehen. Die Gründe dafür sind aber beim Fensterbauer oder Glaser zu suchen. Eine Scheibe kann falsch eingesetzt worden sein, oder ist unzureichend geschliffen worden. Dadurch entstehen so genannte Ausmuschelungen oder Microschnitte. Diese sind leider immer durch die Glasleisten verdeckt. Die häufigsten Schäden sind bei Fenstern in Süd- und Südwestrichtung aufgetreten.

Laut einer Studie des ift-Institutes in Rosenheim ist es bei ordnungsgemäß eingebauten Scheiben zu keinen Schäden gekommen.

In jedem Falle muß man als Endverbraucher Kompromisse eingehen, wenn die Glasfalzleisten zu schmal sind. Der Bundesverband der vereidigten Sachverständigen für Raum und Ausstattung empfiehlt auf jeden Fall einen Mindestabstand zur Scheibe einzuhalten.

Dieser beträgt bei Plissees 15mm von der Plisseemitte zur Scheibe. Bei Duette Plissees 17mm. Bei zu schmalen Leisten ist meine Empfehlung das Plissee auf Winkel zu montieren. Dadurch wird auch die Kondenswasserbildung minimiert.

Text: Alexander Strehlow

Advertisements

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: