Bericht über die Jungmeistertagung in Nürnberg 2010

Nach 2 Jahren trafen sich die Jungmeister mit großen Erwartungen zur 4. Jungmeistertagung in Nürnberg. Nach der Begrüßung durch den Obermeister Dieter Augustin begann Stefan Linke auch schon mit dem ersten Tagungsbeitrag. Er berichtete aus seinem beruflichen Alltag und gab uns einen Einblick in die kreativen Möglichkeiten der Polstermöbelgestaltung, sowie deren Planung und Umsetzung. Der folgende Beitrag von Roland Steiner zum Thema „Konstruktion eines Sonnensegels“ forderte von allen höchste Konzentration und Aufmerksamkeit, da dies für die meisten Raumausstatter völliges Neuland ist. So gab es in der Kaffeepause genügend anregenden Gesprächsstoff.

Der letzte Beitrag dieses Tages bewegte sich um das Thema „Feng Shui“. Leider hatte der Referent Dr. Billhardt sehr wenig Zeit dieses Thema genauer auszuführen, da sich der vorgegebene Zeitplan verschoben hatte. Somit bekamen wir nur einen kurzen Einblick in die asiatischen Wohngestaltungsmöglichkeiten.

Nach so viel Input und der vorangegangenen Anreise freuten sich alle auf das zünftige Abendessen im Nürnberger Rathaus. Den Weg dorthin konnten wir bequem zu Fuß zurück legen, während Herr Augustin uns ein wenig die Geschichte seiner Stadt näher brachte. Der ganze Abend war sowohl unterhaltsam wie auch geschmacklich sehr gelungen und klang im Hotel zur Gitarrenmusik von Henk Hulzinga aus.

Durchs Frühstück gestärkt, ging es wieder zum BBZ, dem Tagungsort. Die Textildesignerin Andrea El Shami begrüßte uns frisch und munter mit schlagenden Verkaufsargumenten für unseren Berufszweig. So gewann sie unsere Aufmerksamkeit durch ihre guten Ideen und Konzeptvorschläge. Dies sorgte auch dafür, dass die Kollegen durch aktive Teilnahme am Vortrag, diesen in andere Bahnen lenkten.

Überzeugend wie immer – für die, die ihn schon kannten – hat Herr Hachtel wieder einmal einen interessanten mit Fakten gespickten Vortrag gehalten. Diesem fehlte es nicht an Inspiration und Energie –  im wahrsten Sinne des Wortes. Denn sein Thema in der Kombination von innenliegendem und äußerem Sonnenschutz sollte die Einsparmaßnahmen von Energie verdeutlichen und uns klar machen, wie auch wir den CO²-Ausstoß verringern können.

Nach dem Mittag im BBZ führte Andrea El Shami  wieder in lockerer, lustiger Atmosphäre fort, was am Vormittag begann. An dieser Stelle ist zu betonen, daß weitere Vorträge von ihr mehr als wünschenswert in Zukunft wären. Eine kurze Podiumsdiskussion über die gehörten Vorträge beendete den informativen Teil der Tagung.

Dem schloß sich abends das Robin-Hood-Event an, welches uns auf eine Lichtung am Waldrand führte. Jeder bekam hier die Möglichkeit unter Anleitung einmal mit Pfeil und Bogen auf Tierattrappen zu schießen. Im Anschluss daran bekamen wir im Restaurant des Sportlerheims ein leckeres Buffet und fränkische Komödie serviert. Erschöpft, vollgegessen aber motiviert kehrten wir ins Hotel zurück.

Alles in allem erlebten wir ein schönes Wochenende, eine interessante Tagung und die Möglichkeit, sich mit den Kollegen aus dem ganzen Bundesgebiet auszutauschen.

Dank an die Organisatoren in Nürnberg, den Öffentlichkeitsausschuss des ZVR und folgenden Sponsoren Teba, Jab, Kadeco, Joka, Höpke, ….

Berichtet von Olaf Liedtke und Anika Schütz

Advertisements

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: